Harpune Verlag

Der Harpune Verlag, von Sarah Bogner und Josef Zekoff 2010 in Wien gegründet, publiziert exklusive Künstlerbücher in limitierten Editionen, die Text und Bild
zusammenbringen. Im Mittelpunkt des Programms steht der Artist als einsamer Darbietender, Magier, Künstler und monologisierender Superheld vor einem wechselnden Publikum.

Mit Publikationen von Olaf Breuning, Hermann Burger, Andy Hope 1930, Schorsch Kamerun, Erich Lessing, Jonathan Meese und Elfie Semotan sticht der Harpune Verlag in See.
In der Satz- und Buchdruckwerkstatt Neue Satz Wien, einer ehemaligen Maschinensetzerei, die Sarah Bogner seit Oktober 2011 führt, finden Teile der Produktion, wie der Maschinen- und Handsatz, statt.

Ein Langzeit-Projekt des Harpune Verlags ist die Neuauflage von Hermann Melvilles grandiosem Jahrhundertroman Moby Dick in der englischen Originalfassung: Die 137 Kapitel werden jeweils von einer Künstlerin/einem Künstler illustriert und achronologisch als einzelne Filets in einer Auflage von 460 Exemplaren publiziert. Vierzig Stück erscheinen jeweils als Vorzugsausgaben.

Der Harpune Verlag lädt regelmäßig zu Ausstellungen, Lesungen und Veranstaltungen ein.